logo__93x93.gif

Plastische Chirurgie am Tegernsee
Dr. med. Torsten Kantelhardt
Facharzt für Plastische u. Ästhetische Chirurgie

Bruststraffung

bruststraffung__141x208.jpg

Nachlassende Spannung des Bindegewebes der Brust, starke Gewichtsabnahme oder der Rückgang des Brustvolumens nach einer Schwangerschaft resultieren häufig in einer erschlafften, hängenden Brust. 

Durch die Straffung des Hautmantels und gleichzeitige Verlagerung der Brustwarze in eine höhere Position wird bei der Bruststraffung eine jugendliche, festere und ansprechendere Brustform erzielt. 

Abhängig vom individuellen Befund wird bei der Bruststraffung die narbenarme Schnittführung allein um die Brustwarze oder zusätzlich längs zur Brustfalte gelegt. 

Das Verfahren kann mit der Einbringung eines Brustimplantates kombiniert werden, falls das Eigenvolumen zur gewünschten Brustform nicht ausreicht. 

Der Eingriff wird in der Regel kurzstationär mit 1 – 2 Nächten in der Klinik durchgeführt, kann bei kleineren Straffungen aber auch ambulant erfolgen. 

Ein gut formender Sport-BH sollte für 4 – 6 Wochen getragen werden. Nach 4 – 7 Tagen können Sie wieder arbeiten.

© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).