logo__93x93.gif

Plastische Chirurgie am Tegernsee
Dr. med. Torsten Kantelhardt
Facharzt für Plastische u. Ästhetische Chirurgie

Lippenkorrektur

lippenkorrektur__141x208.jpg

Besonders in der Mundregion bilden sich mit zunehmendem Alter kleine Längsfalten und die Fülle der Lippen nimmt ab. Zusätzlich kommt es durch die Volumenabnahme zu einem Verstreichen des schönen Cupidus-Bogens der Ober- und Unterlippe. Die Lippenkorrektur kann dem durch Unterspritzung mit unterschiedlichen Materialien oder durch chirurgische Techniken Abhilfe schaffen. 

Zum Einen stehen eine Reihe von abbaubaren Substanzen (z.B. Kollagen oder Hyaluronsäure) für die Lippenkorrektur zur Verfügung, mit denen man die Volumenauffüllung oder Faltenunterspritzung in ca. halb- bis einjährigen Abständen wiederholen sollte, um einen dauerhaften Effekt zu erzielen. Eine natürliche Alternative ist die Volumenauffüllung mit Eigenfett, das aus anderen Körperregionen (z.B. Gesäß, Bauch oder Knieinnenseite) geerntet wird, um dann das fehlende Volumen der Lippen zu ersetzen. 

Bei der chirurgischen Lippenvergrößerung wird ein Stück Haut oberhalb des Lippenrotes entfernt, um das Lippenrot von der Lippeninnenseite nach außen zu kehren. 

Zu beachten:

  • Nach Unterspritzung nach 2 -3 Tagen, nach Eigenfettaufbau nach 5 - 7 Tagen gesellschaftsfähig
  • Schmerzen gering bis gar nicht
  • Geringe Schwellung am ersten Tag bzw. bei Eigenfetttransplantation für ca. 3 Tage
  • Vor der ersten Kollagenunterspritzung 4 Wochen vorher Allergietest nötig
© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).