logo__93x93.gif

Plastische Chirurgie am Tegernsee
Dr. med. Torsten Kantelhardt
Facharzt für Plastische u. Ästhetische Chirurgie

Schweißdrüsenabsaugung

schweissdruesenabsaugung__141x208.jpg

Bei manchen Menschen kommt es durch eine verstärkte Ausbildung der Schweißdrüsen und durch eine Überaktivität der Nervenstimulation zu einer vermehrten Schweißbildung. 

Insbesondere in Streßsituationen, manchmal aber auch schon in Ruhe schwitzen die Patienten verstärkt. Unter den Achseln bilden sich dunkle Flecken, helle Kleidung kann nicht getragen werden. 

Zur Verminderung der Achselschweißbildung führen wir die axilläre Schweißdrüsensaugkürretage durch. Dabei werden ambulant und in örtlicher Betäubung über 1 – 2 kleine Einstiche die Schweißdrüsen abgesaugt. Damit kann eine Reduzierung der Schweißbildung bis 90 % erzielt werden. Bei besonders hartnäckigen Fällen muß das Verfahren gegebenenfalls nach einem halben Jahr wiederholt werden. 

Alternativ kann auch eine Behandlung mit Botulinumtoxin durchgeführt werden. Diese muß allerdings alle 6 Monate wiederholt werden .

© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).